澳门国际百家乐

Thema:

Sichuans Ngari in den Augen chinesischer Medien im Ausland

Datum: 31。10。2019, 09:30 Quelle: China Tibet Online

Am 11. Oktober ist das Event „Reise zum Spüren Chinas (tibetische Regionen in Sichuan) durch chinesische Medien im Ausland“ erfolgreich in Chengdu zu Ende gegangen. Während des Events sind die Mitglieder der Mediengruppe in den Autonomen Bezirk der Tibeter und der Qiang Ngawa, ins Dorf Linpo der Großgemeinde Chuanzhusi im Kreis Songpan, die Kunstschule Xiangzang des Kreises Songpan, die Landschaftszone Jiuzhaigou des Kreises Jiuzhaigou und die weiterführende Schule der tibetischen Sprache Qiyi des Kreises Songpan gekommen, um sich über das Alltagsleben der einheimischen Tibeter, die primitive, anziehende Landschaft der Märchenwelt Jiuzhaigou und den Schutz sowie die Weiterführung der traditionellen Kultur der Tibeter zu informieren. Die Interviews haben bei den Reportern den Eindruck hinterlassen, dass die Region faszinierend ist. Alle meinen, dass sie viel gewonnen und erlebt hätten. Überdies hofften sie auf einen weiteren Besuch.

Chefredakteur der Jia: „Das Leben der tibetischen Regionen ist besser als das auf dem Land Kanadas“

“Das Leben der Bevölkerung der tibetischen Regionen ist viel besser, als wir uns gedacht hatten。 Vor der Ankunft haben wir uns auf harte Bedingungen eingestellt。 Jedoch haben wir nicht damit gerechnet, dass von harten Bedingungen gar keine Spur ist。 Das Leben hier ist angenehmer als auf dem Land in Kanada。“ Dies sagte Yang Xiao, Chefredakteur der „Zeitung Kanada-China“ Kanadas am 8。 Oktober dem Reporter, während er bei einem Haushalt eines einheimischen Einwohners Rindfleisch aß und Buttertee sowie Hochlandgerstenschnaps trank。

Chefredakteur einer Homepage Schwedens: „Die traditionelle Kultur der Tibeter hat ihre Erben“

“Die traditionelle Kultur ist die Wurzel eines Volkes. Die Bildung ist die Grundlage zur Erhöhung des kulturellen Niveaus eines Volkes. Mit Kultur und Bildung kann ein Volk sicherlich überleben und ihr Leben kann sicherlich verbessert werden.“ Nach Interviews an drei Tagen sagte Chen Xuefei, Chefredakteur der grünen Postzeitung Nordeuropas in Schweden seufzend: „Man kann erkennen, dass die Regierung viel zum Schutz der traditionellen Kultur der Tibeter getan hat.

Mediengruppe: Die Schönheit Jiuzhaigous muss der ganzen Welt bekannt gemacht werden

Am 9. Oktober hat die Mediengruppe die Landschaftszone Jiuzhaigou mit dem Ruf „Märchenwelt“ besichtigt. Sie meinen, dass Jiuzhaigou eine weltweit bekannte Sehenswürdigkeit ist und ihre Schönheit von der Welt kennen gelernt werden sollte.

“Seit über 30 Jahren lebe ich im Ausland und reise gern überall hin, um schöne Landschaften zu bestaunen. Daher kann ich meinen Horizont natürlich erweitern. Vor der Ankunft sagte mir ein Freund, dass Jiuzhaigou schön ist. Ich habe noch nachgedacht, wie schön es sein kann. Aber nach der Ankunft kann ich die Landschaft nur als wundersam bezeichnen. Ich habe extra in den Moments von WeChat bekannt gemacht, dass Jiuzhaigou ein Ort ist, den man einmal im Leben unbedingt besuchen sollte. Ich will nochmals hierher kommen und einige Tage länger hier bleiben“, sagte Zhou Hang.

(Redakteur: Daniel Yang)

Auch interessant

MeistgelesenMehr>>

Geschichte TibetsMehr>>

W020191028352867161195.jpg
12345
澳门百家乐技巧 澳门皇宫百家乐 澳门线上百家乐 澳门百家乐交流群 澳门国际百家乐 pk10官网 pk10官网 安徽快3 江苏快3 澳门百家乐规则